Unterwasser mit Sabine - das Hochzeitskleid

Das Hochzeitskleid

Besseres Licht Unterwasser 

 

Um meine Unterwasserfotos (Insbesondere After Wedding und Fashion) spannender und leuchtender zu gestalten, war ich auf der Suche nach einer Lichtlösung, mit der ich sehr fein abstufbar vom Poolrand aus in das Wasser blitzen kann. Dazu musste es eine Lösung sein, die ohne Stromzufuhr arbeitet und den Feuchtigkeitsbedingungen im Schwimm-bad problemlos zurecht kommt. Weiterhin sollte der Blitz über ein Lichtleiterkabel ansteuerbar sein, da das eine kostengünstige und zuverlässige Signal-übertragung gewährleistet.

Behind the scenes - Überwasser Lichtsetup
Hauptlichtquelle: ProFoto B1 mt 1,7m Schirm

Ungefährlich

Einen Studioblitz als Lichtquelle zu Benutzen, ist keine besondere Innovation. Das machen einige Kollegen, die aber oft mit Netzspannung betriebene Blitzanlagen nutzen. Ich wollte aber zum einen einen einfachen Aufbau ohne Stolperstellen (Kabel) und potentiellem Risiko (Netzspannung am Poolrand) realisieren. Da ich die Leistung sehr fein steuern möchte und ich auch bei Bedarf mit viel Power blitzen möchte, kam nur ein akkubetriebener Studioblitz in Frage.

 

Die perfekte Lösung

Mit dem ProFoto B1 hatte ich schon die perfekte Lösung im Studio stehen gehabt. Das ist der beste und flexibelste Studioblitz den ich im Einsatz habe. Aufgrund der sehr überlegten Funktionalität habe ich den immer dabei.   

Insbesondere der weite Einstellbereich der Leistung und die Mobilität haben mich auch für diesen Einsatz sofort überzeugt. Durch den externen Eingang konnte ich mit Hilfe einer selbstgebauten Signalwandlung das Signal des Lichtleiters in einen elektrischen Auslöseimpuls verwandeln. Weiterhin überzeugt mich der sehr schnelle Aufbau und z.B. die einfache und schnelle  Anbringung von Reflexschirmen direkt am Blitzkopf.     

Dazu kommt eine sehr lange Akkulaufzeit, so dass ich locker 4-5 Stunden mit einer Akkuladung fotografieren kann. Und an Land kann ich den Blitz bequem über eine hervorragende Funkfernsteuerung bedienen. Der TTL Messmodus macht das gesamte Paket dann perfekt!

 

Das Unterwassershooting

Sabine hat ihr Hochzeitskleid vor 10 Jahren getragen. Das "übliche" eine mal an ihrem besondern Tag. Und sie wollte es jetzt nochmals anziehen - Unterwasser! Für das Kleid ist das kein Problem und es erfährt dabei nochmals eine besondere Ehre.

Wir sind alle am Sonntag Morgen zwischen vier und halb fünf aufgestanden und nach Mühlhausen gefahren. Zusammen mit einem befreundeten Unterwasserfotograf durften wir vor der Öffnungszeit in das Bad um unsere Shootings zu machen. Sabine ist eine überdurchschnittlich gute Schwimmerin und kann hervorragend tauchen. Das Kleid saugt sich natürlich voll mit Wasser und wird sehr schwer. Wir haben uns für ca. 2m Wassertiefe entschieden und den schwarzen Hintergrund dort angebracht. Das gesamte Setup war schnell aufgabaut - und 20 Minuten nach sechs haben wir die ersten Fotos geschossen.

Wr haben erst etwas eine Stunde mit dem Hochzeitskleid fotografiert. Dann wechselte Sabine auf ein petrolfarbenes Kleid. Das war allerdings recht widerspenstig, da es Auftrieb hatte und nicht so recht in "Form" bleiben wollte. Zum Abschluss haben wir dann noch in einem roten Kleid geshootet.

Insgesamt hat das Shooting gute zwei Stunden in Anspruch genommen. Dabei habe ich unterschiedliche Lichtsetups mit einem bzw. nehreren Blitzen (kombiniert Studio und Unterwasserblitze) ausprobiert.      

 Es folgen auf meiner Website noch weitere Fotos...

Wenn Du auch ein solches Shooting willst, können wir uns gerne in meinem Unterwasserstudio in Erfurt treffen und auch so schöne Fotos anfertigen. Meine Shootingtermine findest Du unter Info - Termine. Wenn Du einen anderen individuellen Termin möchtest, kontaktiere mich einfach über den Kontaktbutton links am Rand. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bekannt aus

ST.ERN Photography - Weimar
Stephan Ernst auf 500px
Instagram
Follow
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
TOP-Fotograf